• Fenster

  • Kathi

  • Tisch

  • Gäste

  • Eingemachtes

Weinverkostung in alten Gemäuern.


Massives Steingemäuer, hölzerne Träger an der Decke und jahrhundertealte Spuren der Zeit: Geschichte atmen und bei unseren wöchentlichen Verkostungen den Weinen Aufmerksamkeit schenken. 

Ein einziger Blick in den historischen Keller im Stammhaus reicht aus, um zu erahnen, wie besonders dieser kleine Ort ist. Ein Ort, der neben uralten Geschichten auch die liebevoll hausgemachten Vorräte des Hauses lagert: Eingelegte Marillen von den Bäumen gleich hinter dem Haus, Kirschen, jede einzelne von Hand gepflückt und entkernt, verschiedene Marmeladen, Kompotte, Sirupe und auch die eine oder andere Flasche Schnaps, die die Wirtsleute gerne dann rausholen, wenn es etwas Besonderes zu feiern gibt …

Aber der Keller ist nicht nur ein Lager für allerlei Gutes, sondern auch Ort der Begegnung in kleiner, wertvoller Runde. Ein Ort des Austauschs, des Erlebens.

Einmal wöchentlich öffnet Katherina – leidenschaftliche Weinliebhaberin, Sommelière und eine der Töchter des Hauses – den Weinkeller für die Gäste und lädt ein auf eine ganz besondere Reise: eine Weinprobe mit ausgesuchten Südtiroler Qualitätsweinen.

 

Aktuelles aus Südtirols Welt der Weine:

Nun gibt es endlich auch Wein aus dem Pustertal!

Das Landesweingut Laimburg baut in Dietenheim, einer Fraktion von Bruneck, einen Weißwein an, den Pustrissa. Der Wein wird aus der pilzwiderstandsfähigen und frostfesten Sorte Solaris gekeltert. Der Pustrissa riecht nach Grapefruit, verfügt über eine erfrischende Säure und gute Struktur.

Der Wein ist seit dem Jahrgang 2014 auf dem Markt, allerdings werden jährlich nur knapp 300 Flaschen abgefüllt.

Wir konnten heuer einige davon ergattern! Bei der wöchentlichen Weinverkostung ist der Pustrissa dabei – solange der Vorrat reicht!