• Haus-Dämmerung

  • Veranda Blick Terrasse

  • Herberge-Eingang

  • Uhr

  • Stube

Wie wunderbar
einfach das Leben sein kann.


Es gibt Orte, die die Rastlosigkeit der Welt kaum berührt. Sie zieht einfach an ihnen vorbei, so, als hätte sie Wichtigeres zu tun.

Diese kleinen, unentdeckten Orte der Stille sind ein unermesslicher Reichtum für Erholung, Entlastung und Regeneration. Der Weiler Maria Saalen, ein altbekannter Wallfahrtsort am Eingang des Südtiroler Gadertals, ist uns seit Jahrhunderten nahezu unberührt erhalten geblieben: das Landgasthaus „Saalerwirt” aus dem 13. Jahrhundert, der immer noch selbst bewirtschaftete Bauernhof, die Wallfahrtskapelle Maria Saalen, der schöne Naturteich.

In dieses Ensamble reiht sich ein weiteres Gästehaus ein, ebenso wie das nach ökologischen Gesichtspunkten neu erbaute „imHaus”, mit seinen strahlenreduzierten und mit Naturmaterialien ausgestatteten Zimmer- und Wohneinheiten. Zusammen bilden sie ein idyllisches „Urlaubsdorf”, ein alpines Refugium der Erholung und Entschleunigung.

Die Einfachheit und Natürlichkeit sind hier das Besondere.